Walnuß-Schokoladen-Kuchen

Seit mir eine Freundin ein Kochbuch von Nigel Slater geschenkt hat, bin ich haltloser Fan. Von diesem Rezept aus seiner Kolumne  im Guardian sind die KollegInnen (und auch der eigene Haushalt) begeistert: Foto kommt.

Walnut chocolate slice

150g Mehl
90g Butter
2 EL kaltes Wasser

Für die Füllung:
50g Mehl
40g Kakaopulver
100g heller Muskobadozucker
120g Rohzucker
120g Butter
2 große Eier, leicht verquirlt
1 Tropfen Vanilleextrakt (oder 1/2 TL Vanille)
150g Walnüsse, halbiert
Puderzucker

Ofen auf 189C(Gas Stufe 4) vorheizen. Für den Boden, reibt man die Butter in das Mehl, fügt das Wasser hinzu und knetet das ganze zu einem festen Teig. Ausrollen und eine Tarteform (20cm x 20cm; ich nehme meine 32cm Pizzaform)) damit auslegen. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung:Mehl, Kakaopulver und Zucker in einer Schüssel mischen. .Butter in einem kleinen Topf schmelzen und zusammen mit den Eiern und der Vanille  in die  Mehlmischung rühren.100g der Walnüsse in die Masse geben und in die Teigform gießen.

Die restlichen Walnüsse auf die Schokomasse geben, den Kuchen ca. 30-35 Minuten backen, die Oberfläche sollte fest sein, wenn man drauftippt. Abkühlen lassen und in schmale Streifen schneiden.

Quelle: http://www.guardian.co.uk/lifeandstyle/2009/mar/01/nigel-slater-lunchbox

Bei Nigel Slater ist das Teil einer Lunchbox, dewegen wird jedes Stückchen in Folie gewickelt und kann in der Brotdose mit ins Büro genommen werden.

Dot the remaining walnuts on top of the mixture and bake until the top is firm to the touch – about 30-35 minutes. Leave to cool. Cut into slices, wrapping each in clingfilm or paper as required.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s