Dreamteam – Weiße Bohnen mit Salbei

Es passt doch fast nichts besser zusammen als kleine weiße Bohnen und Salbei. Schön weichgekochte Bohnen mit einem ordentlichen Schuß Zitronensaft, gebratenen Salbeiblätter, Salz, Pfeffer, ein paar Salbeiblüten, fertig ist die Leckerei. Nach dem Hagel wars erst mal vorbei mit Salbeiblüten (und Salbeiblättern, abgesehen davon), aber so langsam erholt sich alles wieder und macht nen zweiten Anlauf.

Weiße Bohnen (Cannellini o.ä.) über Nacht einweichen, dann mit den entblätterten Salbeistengeln und evtl. einem Lorbeerblatte kochen. Im Schnellkochtopf gehts logischerweise schneller, da muss man aber sehr aufpassen, dass die Bohnen nicht zu Mus kochen. Lieber ein bisschen kürzer und dann normal fertig kochen. Gegen Ende der Garzeit salzen. Wenn Sie weich sind, die Salbeistängel entfernen.

Salbeiblätter waschen und in Olivenöl sanft anbraten, sie dürfen nicht braun werden.

Die noch warmen Bohnen mit dem Salbei und dem Öl mischen. Mit Zitronensaft und schwarzem Pfeffer abschmecken. Noch ein bisschen warten, die Würze verliert sich immer noch ein bisschen. Evtl. noch ein bisserl vom Kochwasser zuschütten, damit die Bohnen nicht zu trocken sind. Zum Schluß die abgezupften Blüten vom Salbei darüberstreuen, die schmecken lecker und sehen hübsch aus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s