Adam and Eve and Pinch Me

Schon allein den Titel fand ich immer bemerkenswert und die Geschichte von der reichlich schrulligen Minty Knox ist sicherlich lesenswert. Ist schon ein paar Tage her, dass ich das gelesen hab, aber der Namen steckt fest. Und fiel mir wieder ein, als ich in Raghavan Iyers 660 Curries die Minty Red Lentils entdeckte. Überhaupt nicht schrullig, sondern lecker!

minty_rlentils

Minty Red Lentils

Rote Linsen mit Minze, Koriandergrün und rohen Zwiebeln (Masaledar Masoor Dal)

Zutaten:

1 Tasse rote Linsen (masoor dal)

1 Bund Koriandergrün

1/2 Bund Minzeblätter

4 Knoblauchzehen

2-4 frische grüne Thaichilis, ohne Kerne (ich hatte nur rote)

2 EL Ghee oder Öl

1 TL Kreuzkümmel

1 1/2 TL Salz

1/2 TL Punjabi Garam Masala (auch hier: ich hatte nur ’normales‘)

1 kleine rote Zwiebel in Ringen

Zubereitung:

1. Linsen verlesen und wiederholt waschen bis das Wasser recht klar bleibt.Dann mit 3 Tassen Wasser bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Schaum, der sich auf der Oberfläche bildet, abschöpfen und wegwerfen. Hitze reduzieren und in 10-15 Minuten weich köcheln, ab und zu umrühren.

2. Während die Linsen kochen das Koriandergrün, die Minze, Knoblauch und Chili im Mixer fein hacken.

3. Ghee oder Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und dem Kreuzkümmel darin rösten, bis er duftet. Das dauert nicht lange! Dann die Kräutermischung dazugeben und solange braten (bzw. pfannenrühren) bis der Knoblauch bräunt (3-5 Minuten).

4. Wenn die Linsen weich sind, die Kräutermischung dazugeben, außerdem Salz und Garam Masala. Nochmal 3-5 Minuten simmern lassen.

5. Den Dal mit den Zwiebelringen anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s