Thai Fishcakes – Thailändische Fischküchlein

Aus einem meiner Lieblingskochbücher stammt das folgende Rezept. Nigel Slaters ‚The Kitchen Diaries‘ ist Lese- und Kochbuch zugleich, es ist wie ein Tagebuch nach Monaten aufgebaut, so dass man immer was zu Jahreszeit passendes findet. Toll sind die Monatsregister am Anfang jedes Kapitels! Natürlich gibt es auch Dauerbrenner, so wie die Fischküchlein, die man ja auch nicht nur im April machen kann.

Die Fischküchlein sind mit wenig Aufwand und (sieht man mal von der Ruhezeit ab) recht schnell gemacht und absolut lecker! Auch größere Mengen, z.B. für ein Büffet sind kein Problem. Dazu gibt es, wenn man mag, die süß-scharfe Sauce (ganz unten) oder einfach nur einen Tomatensalat.

fishcakes2

Thai Fishcakes

(4 Personen – aus Nigel Slater: The Kitchen Diaries)

Zutaten:

4 kleine rote Chilies

6 Frühlingszwiebeln

4 Zehen Knoblauch

12 Kaffir-Limettenblätter

2 Handvoll Koriandergrün

2 EL Fischsauce (nam pla)

1 kg Fischfilet (Seelachs, Kabeljau, oder was das ökologische Gewissen so hergibt)

Mehl zum Bestäuben

Öl zum Braten

Zubereitung:

Die Chilies entkernen und kleinhacken, die Frühlingszwiebeln in grobe Stücke schneiden, den Koblauch schälen und alles zusammen mit den Limettenblättern, dem Koriander und der Fischsauce in die Moulinette geben. Zu einer glatten Paste mixen und in eine Schüssel umfüllen. Den Fisch in Stücke schneiden und (ggf. portionsweise) ebenfalls grob mixen. Dann den Fisch mit der Gewürzpaste mischen, mit Salz und schwarzem Pfeffer nachwürzen und abgedeckt eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Aus der Mischung mit bemehlten Händen ca. 12 flache Küchlein formen. Ich mag meine eher kleiner, aber das ist Geschmackssache. Dann stellt man sie nochmal für kurze Zeit in den Kühlschrank.

In reichlich heißem Öl ausbacken bzw. in wenig Öl braten. Mit weniger Öl kleben sie furchtbar gerne am Pfannenboden an, da darf man sich einfach nicht aufregen, das ist halt so.

fishcakes1

Süß-saure Sauce

2 große scharfe Chilies

3 EL Fischsauce (nam pla)

6 EL Wasser

3 EL Reisessig

6 EL Zucker

1 daumengroßes Stück Ingwer

Saft von 2 Limetten

1 TL helle Sojasauce

Chilies hacken, die Kerne nicht entfernen (falls man die Schärfe aushält ;o)). Den Ingwer schälen, kleinhacken und mit einem breiten Messer zu einer breiigen Masse quetschen.

Die Fischsauce, Wasser, Reisessig und Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, dann den Ingwer hinzufügen. Kochen lassen bis die Mischung anfängt, dick zu werden. Dann vom Herd ziehen, abkühlen lassen und Chilies, Sojasauce und Limettensaft hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s