Karotten-Rettich-Salat

Ein schnelles Mittagessen und farblich sehr interessant: ein Salat aus geraspeltem schwarzem Rettich und schwarzen Karotten. Geschält ist der Rettich weiß, die Karotten werden nur geschrubbt und bleiben so farbenfroh wie sie waren. Nur innen haben sie einen gelb-orangen Kern.

Sie schmecken wie ’normale‘ Karotten, ob sie mehr oder weniger von irgendwelchen Inhaltsstoffen haben, kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall waren sie vom Markt und frisch.

Schwarzer Rettich ist als Saft bekannt für seine heilsame Wirkung bei Husten und Bronchitis, er hilft aber auch bei Gallenleiden und rheumatischen Beschwerden. Auf langen Schiffsreisen wurde er früher aufgrund seines hohen Vitamin C-Gehalts als Mittel gegen Skorbut genommen.

Dazu ein bisschen Mozzarella, Kräuter, Olivenöl, ein Schluck Sahne und etwas Essig. Fertig ist ein einfacher Salat, der einen nicht ins Koma treibt.

Man kann den Salat bestimmt schon am Vorabend vorbereiten, ich mach das aber gerne morgens. Mit einer Mandoline oder Reibe geht das ganz flott.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s