Weihnachtsguetsle – Bärentatzen

Dies ist eines der Rezepte für Weihnachtsgebäck meiner Urgroßmutter, die sie 1924 aufgeschrieben hat. Die Bärentatzen waren auch unter den Geiseln, die ich freigelassen habe.

The recipe for Bear Paws is one of those my great-grandmother wrote down in 1924. It is my favourite one and Bear Paws were among the hostages I set free last week for the European Exchange of Cookie Hostages organized by Anikó.

Bärentatzen:

Zutaten:

  • 6 Eiweiß
  • 500g Zucker
  • 125g Kakao
  • 625g geriebene Mandeln

Zubereitung:

Eiweiß steif schlagen, dann die restlichen Zutaten untermischen.

Den Holzmodel mit einer Mischung aus Mehl und Zucker ausstäuben und Teigportionen reindrücken, dann rausklopfen. Im Zweifelsfall geht es auch ohne Model, indem man einfach Kugeln formt und ein bißchen plattdrückt. Ich habe den Model einfach auf die Kugeln aufgedrückt, damit sie ein bisschen Form bekamen.

Backen bei 160°C (Umluft) oder 180°C Ober-/Unterhitze, ca. 10-12 Minuten.

Bear Paws

  • 6 egg whites
  • 500g sugar
  • 125g cocoa powder
  • 625g ground almonds

Beat the egg whites until stiff, then fold in the other ingredients. Form small balls and flatten them a little. If you have a mold like shown in the picture above use this: first press the mold into mixture of flour and sugar, then use it to form the paws.

Bake in the oven for 10-12 minutes (180°C)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s