Weihnachtsguetsle – Totenbeinli

Zugegeben, der Name ist reichlich makaber. Und früher wurden diese Kekse bei Beerdigungen zum Kaffee gereicht. Aber sie schmecken sehr lecker und wen’s stört, der kann sie auch Nußstängel nennen. Das Rezept ist von Monika Hild-Renz und wurde in der Badischen Zeitung veröffentlicht.

These cookies are named for their semblance to small, pale bones. In former times they were served for funeral coffees, but it would be a shame only  to bake them on such grim occasions. If you don’t like the name, just call them Nut Sticks. This is a recipe by Monika Hild-Renz which was published in the Badische Zeitung.

Totenbeinli

Zutaten:

  • 200g Mandeln
  • 125g Butter
  • 250g Zucker
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 4 Eier
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Msp gemahlene Nelken
  • 1 Prise Salz
  • 50g geriebene Mandeln
  • 500g Mehl
  • 1 Eiweiß

Zubereitung:

Geschälte Mandeln in der Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen. Butter und Zucker cremig rühren, abgeriebene Zitronenschale, Eier, Zimt, Nelken, Salz, die geriebenen Mandeln und die ganzen Mandeln zugeben.

Dann das Mehl nach und nach unterkneten und den Teig über Nacht ruhen lassen. Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und fingerlange, fingerbreite Streifen schneiden. Diese mit Eiweiß bepinseln und auf dem Blech bei 180°C 10 bis 15 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn sie von unten anfangen, leicht zu bräunen.

Totenbeinli (english)

  • 200g almonds
  • 125g butter
  • 250g sugar
  • grated zest from a lemon
  • 4 eggs
  • 1/2 tsp cinnamon
  • 1 pinch groud cloves
  • 1 pinch salt
  • 50g almonds, ground
  • 500g Mehl
  • 1 egg white

Roast the whole almonds in a pan without oil until fragrant, then let them cool. Cream butter and sugar together, add lemon zest, eggs, cinamon, cloves, salt, ground and whole almonds. Then fold in the flour. Let rest over night in a cool, but not cold place.

Roll out the dough to a thickness of 1cm, then cut into sticks as long and thick as a finger (1x6cm).  Brush the cookies with egg white and bake them 10 to 15 minutes at 180°C. They are done when the bottoms start getting slightly brown.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s