Geplatzter Dinkelvollkorntoast

Irgendwie war mein Teig zu feucht, oder zu lange gegangen. Auf jeden Fall ließ sich der Teig nicht formen (wie formt man eine nahezu flüssige Masse?!) und dann ist das Brot auf der Seite aufgerissen.  Da hab ich ja schon ein bißchen mit den Augen gerollt. Drei Tage Teigbereitung und dann das. Aber der Geschmack ist unvergleichlich. Das hat sich gelohnt und muß bei nächster Gelegenheit wiederholt werden. Auch wenn ich im Brot-Schönheits-Wettbewerb gerade mal für den Saupreis in Frage komme. Schönheit ist halt nicht alles.

Das (bestimmt  goldrichtige) Rezept findet sich übrigens bei ketex.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s