Formvollendeter Marmorkuchen

see below

Schon lange träum ich von einer Nordic Ware-Backform, bisher hat mich aber der sündhafte Preis abgehalten. Weil ich aber letztes Jahr brav war, hat mir Befana😉 ein Geschenk gebracht:

Ist sie nicht ein Traum? Und der Kuchen flutschte raus wie nix. Und war mindestens so lecker, wie die Form schön. Das tolle Rezept ist von Deichrunner.

Grosis Marmor-Gugelhupf

Zutaten:

  • 250g Zucker
  • 250g weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker*
  • 5 Eier
  • 150ml Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 300g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200g Kochschokokade**

Zubereitung:

Zucker, weiche Butter und Vanillezucker zusammen schaumig rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Eier nacheinander beifügen und rühren, bis die Masse hell wird. Sahne und Salz beifügen und gut mischen.

Mehl und Backpulver mischen, sieben und unter die Eicreme heben, die Hälfte dieses Teiges in eine zweite Schüssel geben.

Die Hälfte der Kochschokolade schmelzen, die andere Hälfte in Würfelchen schneiden; alles unter einen der beiden Teige mischen.

Eine Marmorkuchenform buttern und mehlen. Zuerst etwas hellen Teig in die Form einfüllen, dann den dunklen Teig darauf geben und mit dem restlichen hellen Teig bedecken. Mit einer Gabel die beiden Teige kurvenförmig durchziehen, so dass eine schöne Marmorierung entsteht. Den Kuchen backen und danach etwas ruhen lassen; aus der Form stürzen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

* Ich hab einen Teil des Zuckers durch selbstgemachten Vanillezucker (i.e. Zucker mit einer Vanillestange) ersetzt

** Statt Kochschokolade habe ich normale 72%ige Schokolade genommen

Backen bei 190° Unter-/Oberhitze; 60 Minuten; auf der 1. Einschubleiste von unten

Grosi’s Marble Gugelhupf

My brandnew Nordic Ware Bundt Pan had to be inaugurated with an extra-special cake. I came up with a fabulous recipe by Deichrunner and the cake tasted even better than it looked (and I think it looked really good!). This was a birthday cake for a colleague who had taken the day off, so we had the cake all to ourselves😉

  • 250g caster sugar
  • 250g soft butter
  • 1/2 tsp vanilla extract
  • 5 eggs
  • 150ml cream
  • 1 pinch of salt
  • 300g flour
  • 2 tsp baking powder
  • 200g chocolate

Beat sugar, butter and vanilla extract until the sugar dissolves. Add one egg after the other and beat until light and fluffy. Then add cream and salt and mix well.

In another bowl mix flour and baking powder, sieve it into the egg mixture and stir well.  Take one half of the batter and put it into the other bowl.

Melt one half of the chocolate, chop the other half. Mix this with one half of the batter.

Butter and flour the bundt pan, then fill in some of the light batter. Then fill in the dark dough, top with the rest of the light one. Gently make swirls in the batter with a fork to create a marble effect. Bake the cake then let it cool for 10 minutes. Take it out of the form and top with powdered sugar.

Bake at 190°C for 60 minutes.

4 thoughts on “Formvollendeter Marmorkuchen

  1. Wow, was für eine schöne Backform! Manchmal ist es doch positiv nicht soviel Platz zu haben, so braucht man sich über solche Anschaffungen keine Gedanken machen, passt eh nicht mehr in ’nen Küchenschrank😉
    Und ich mag ja so die Klassiker-Kuchen viel lieber als so Creme-Torten-Zeugs, der sieht ernstlich gut aus!

  2. Pingback: kochtopf.twoday.net

  3. Pingback: kochen375

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s