Santehansbeer im Winter

Erst kürzlich konnte ich die Johannisbeeren, oder wie sie im Allgäu heißen, Santehansbeer abholen, die meine Mutter im Sommer für mich geerntet und eingefroren hat. Und weil es schon Sonntag abend war und der Gefrierschrank notorisch überfüllt ist, hab ich die Beeren zu Marmelade verkocht. Meist mache ich aus Johannisbeeren Gelee, aber da mich die Kernchen nicht stören, hab ich mir diesmal nicht die Mühe gemacht. Wer will auch am Sonntag abend noch anfangen, Beeren zu entsaften.

Ich hab die (freundlicherweise bereits geputzten und entstielten) Santehansbeer mit normalem Zucker, gemischt mit ein paar Löffeln von Stephs Safran-Rosen-Zucker, und Gelfix vermischt und etwas stehen lassen.

Danach wird die Mischung ein paar Minuten gekocht, bis die Gelierprobe fest wird und dann in vorbereitete Gläser gefüllt.

One thought on “Santehansbeer im Winter

  1. Will morgen auch Marmelade aus gefrorenen Früchtchen machen, scheint gerade so rumzugehen😉
    Johannisbeermarmelade mag ich ja besonders gerne, sieht wirklich gut aus! Schmeckt man den Safran denn raus?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s