Not- und Restesuppe

Die Avocado, die ich aufgeschnitten habe, hatte nur so getan, als ob sie reif wäre. Sie ließ sich am Stiel eindrücken, beim Schneiden war aber schon klar, das Ding ist hart. Leicht irritiert hab ich sie in Würfel geschnitten und mit Zitronensaft gebadet, bis mir denn was einfiele.

Am nächsten Tage habe ich sie dann zusammen mit einer Handvoll gekochter weißer Bohnen, die von einem Salat übrig waren, zu einer Suppe verarbeitet. Lecker sämig und ein bißchen zitronig.

Avocadosuppe

(für 2 Personen)

Zutaten:

  • 1 Avocado (auch unreif)
  • 1 Handvoll weiße Bohnen, gekocht
  • 0,5 l Gemüsebrühe
  • Saft einer Zitrone (ggf. weniger)
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Chili

Zubereitung:

Die Avocado in Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Die Bohnen in der Brühe aufkochen und kochen lassen, bis sie ganz weich sind. Die Avocado dazugeben, nur warm werden lassen. Dann pürieren und würzen.

3 thoughts on “Not- und Restesuppe

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s