Linsen mit Zwiebeln und Chili

Ein unscheinbares Gericht, aber dermaßen lecker, dass ich das dieser Tage gleich nochmal machen muss. Ein Linsen-Dal scheint nicht ideal zu sein für die kommenden schwülen Tage, aber das täuscht. Wirklich, das täuscht. Wie schon Brot Josef sagte, was gut ist gegen die Kälte, hilft auch gegen die Hitze. Besagter Brot Josef (ein Allgäuer Original, das ich auch nur von seinen Zitaten kenne, und von dem ich nicht beschwören könnte, dass es ihn tatsächlich gab) trug diese Bemerkung a) allerdings in einem Dialekt vor, den die meisten nicht verstehen würden und bezog  sie b) auf den dicken Mantel, den er auch im Sommer trug.

Ein anderer Brot-Josef-Spruch ist (das geht nicht auf Hochdeutsch) ‚viel Schwätza git Kopfweh‘. In diesem Sinne, das Rezept:

Braune Linsen mit Zwiebeln und Chili

(Quelle: Raghavan Iyer: 660 Curries)

Zutaten:

  • 1 Tasse braune Linsen
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel in große Würfel geschnitten (Ruby: weiße Zwiebel)
  • 2 EL Ghee oder Öl
  • 1 TL Senfkörner (gelb oder braun)
  • 2 TL Tomatenmark (Ruby: 1/2 Tasse stückige Tomaten)
  • 2 TL gehackter Koriander
  • 1  1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 3-5 grüne Chilis (Ruby: 1 grüne gehackt, ein paar rote ganz)

Zubereitung:

1. Laut Rezept sollen die Linsen gewaschen und dann über Nacht eingeweicht werden, meines Erachtens ist das nicht nötig.

2. Die Linsen mit der Zwiebel und 4 Tassen Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Gegebenenfalls Schaum abschöpfen, kochen, bis sie gar sind.

3. In der Zwischenzeit das Ghee oder Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, die Senfkörner reingeben, den Deckel auflegen und warten, bis die Senfkörner in der Pfanne platzen.  Dann die restlichen Zutaten himnzufügen und ein paar Minuten kochen lassen. Den Koriander habe ich erst ganz zum Schluß dazugegeben.

4. Die Mischung zu den gekochten Linsen geben und das Ganze nochmal ein paar Minuten kochen lassen und servieren.

7 thoughts on “Linsen mit Zwiebeln und Chili

  1. @Petra, ja, ich mag dieses Buch auch sehr gerne. Ess- und kochbares von vorne bis hinten.

    @lamiacucina, Könnte aber von ihm sein😉

    @Schnick Schnack Schnuck, Recht hast du, werd ich beim nächsten Mal dran denken (und gleich ins Buch reinschreiben)!

  2. Super Sache mit dem Chili… Das bringt doch mal ordentlich „Feuer“ in so einem langweiligen Linsen Eintopf… Werde ich bei Zeiten mal nachkochen! Schönen Gruß

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s