Kräuterhuhn

Mr Hudson hat auf dem Heimweg ein schönes Huhn gefangen, aber was tun damit? Im Fundus war noch ein schönes Rezept von Nigel Slater, passend zur Jahreszeit: Chicken with young garlic and herbs. Der junge Knoblauch ist grad zum Niederknien und Kräuter gibts im Überfluss, also genau das richtige.

Ich habe die vorgegebene Menge an Öl und Butter reduziert, ich bringe es einfach nicht über mich, soviel Fett zu verwenden und es dann wegzuschütten. Ich versteh auch den Sinn nicht ganz, das Fett nimmt doch den Geschmack des gebratenen an, das will ich doch nicht verlieren. Ansonsten war das aber, auch in der reduzierten Version hochfein und wird bestimmt bald mal wieder auf den Tisch kommen. Dazu gab es das lecker Buttermilch-Baguette von Barbara (mit, ich mags fast nicht zugeben, weniger Zucker als im Originalrezept angegeben).

Ne nach Größe des Huhns (und Anzahl der Katzen) reicht das Rezept für 2 bis 4 Personen.

Huhn mit jungem Knoblauch und Kräutern

nach Nigel Slater

Zutaten:

  • 1 Huhn (bitte ein artgerecht aufgezogenes)
  • 50g Butter (oder auch nur die Hälfte)
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 junge Knoblauchezehen (wer mag, natürlich mehr)
  • 1 Handvoll gemischte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Minze, Zitronenmelisse, …)
  • 1 Glas Weißwein
  • Saft einer kleinen Zitrone

Zubereitung:

Das Huhn in Stücke teilen, salzen, pfeffern.  Butter und Öl in einer Kasserolle sanft erhitzen, es darf nicht verbrennen. Die Hühnerstücke darin vorsichtig bräunen. Die Hitze runterdrehen, damit das Huhn nur noch schmurgelt, dann den geschälten Knoblauch und die Hälfte der gehackten Kräuter zugeben. Ca. 45 Minuten schmoren, bis das Fleisch weich ist. Die Hühnerteile aus dem Topf nehmen und überschüssiges Fett abgießen (wenn man denn soviel genommen hat).  Die Hitze etwas hochdrehen, mit dem Weißwein ablöschen und die restlichen Kräuter hinzufügen. Unter Rühren köcheln lassen, bis sich der Satz gelöst hat. Dann die Fleischstücke wieder einlegen, einen Deckel auflegen und nochmal ein paar Minuten köcheln lassen. Falls es zu trocken wird, noch etwas Wein nachgießen. Zum Schluß nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Zitronensaft dazugeben und mit Brot servieren.

One thought on “Kräuterhuhn

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s