Varianten von Zucchini-Carpaccio

Zur Zeit besteht mein Leben – das von Montag bis Freitag – aus Arbeit, Arbeit, Arbeit und Schlafen. Da ist kein Platz fürs Kochen (in Hotelzimmern eh nicht), geschweige denn fürs Bloggen. Aber das wird wieder. Irgendwann. Im Herbst vielleicht.

In solchen Notzeiten greife ich gerne auf Klassiker zurück, da ich weder Zeit noch Muße habe, Kochbücher oder Blogs zu wälzen und fürs Wochenende etwas zu planen.  Einer dieser Klassiker, den ich letztes Jahr schon hier vorgestellt habe, ist das Zucchini-Carpaccio. Tauglich als Vorspeise und an heißen Tagen, sollte es mal wieder welche geben, auch als Hauptgericht.

Hier nun zwei Varianten.  Zucchini und Rauke bilden hier das Standbein, der Käse ist das Spielbein.

Variante 1: mit Schafskäse und Chili

Variante 2: mit gelber Zucchini und Red Leicester

2 thoughts on “Varianten von Zucchini-Carpaccio

  1. Zum Trost, ich bin auch oft in Hotelzimmern und muss essen gehen, oft mies und langweilig – und dann zu viel Arbeit. Ob das je weniger wird?!🙂

    Wenn man dann mal daheim ist, heißt es, mit Klassikern auszuspannen. Deine hier gefallen mir!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s