Röschen – schon wieder

Heute gabs schon wieder Blumenkohl, so langsam gewöhne ich mich an diese weißen Röschen auf dem Teller. Vielleicht auch nur, weil es so gegen Ende des Winters einfach ganz mau am Gemüsestand aussieht. Das Rezept war aus meiner neuesten Errungenschaft, Yotam Ottolenghis Genussvoll vegetarisch. Ein schönes Buch, das sich mit seinem leicht gepolsterten Umschlag ein bisschen anfühlt wie ein Kissen. Mit sehr leckeren Rezepten. Hier meine Abwandlung des Blumenkohl mit Safran: geht schnell und ist das ideale Abendessen an einem kühlen Montagabend.

Blumenkohl mit Safran

(2 Personen, nach Yotam Ottolenghi)

Zutaten:

  • 1 Blumenkohl
  • 10 Safranfäden
  • 1 große Zwiebel
  • eine kleine Handvoll Rosinen
  • grüne oder schwarze Oliven
  • wer mag: etwas kleingeschnittene Salami
  • Olivenöl
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • Salz und Pfeffer
  • Pul Biber

Zubereitung:

Die Safranfäden mit einer halben Tasse heißem Wasser übergießen. Den Blumenkohl waschen und in Röschen teilen. Die Zwiebel in Ringe schneiden, die Oliven können entkernt werden (muss aber nicht sein).  Alle Zutaten in einem Bräter mischen, zugedeckt bei 160° Umluft 30-40 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit gründlich umrühren. Am Schluß nochmal abschmecken.  Noch warm mit geröstetem Brot servieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s